2002-08-13, News

Hochwasser

Der Fliegerhorst Aigen steht unter Hochwasser. Die WM-Ausrichter konnten am Wochenende die Veranstaltung noch abschließen und mußten dann das Gelände fluchtartig verlassen [mehr] In Niederöblarn soll die Halle unter Wasser stehen. Von der DAEC-Flusi kam eine wichtige Nachricht: Auf Grund von ernst zu nehmenden Hochwasserschäden, besonders im Südteil der Bundesrepublik, empfehlen wir allen betroffenen Vereinen sehr kurzfristig mit den Herstellern der Luftfahrzeuge [glider-manufacturers] Kontakt aufzunehmen um mit den Erfahrungen der Hersteller die Wiederinbetriebnahme nach einem Hochwasserschaden vorzubereiten. Wichtig: - Luftfahrzeuge sichern - elektrische Anlage sichern, auf keinen Fall in Betrieb nehmen - Luftfahrzeuge reinigen, evtl. mit sauberem Wasser spülen - Motoren in einem LTB checken lassen - Notfalls die Luftfahrzeuge kurzfristig zum Hersteller bringen, denn diese verfügen i.d.R. über entsprechende Vorrichtungen mit denen das Restwasser vollständig entfernt und mögliche Schäden erkannt werden können

Quelle:

Facebook Twitter