2003-06-05, News, Österreich

Nachsatz von ZL zur polnischen Meisterschaft

Hätte mich ja gewundert wenn Heinz wirklich so schlecht geflogen wäre! Sein Bericht dazu: "Hallo Ihr Flug- und Internet-Verrückten ich bin oft auf Eurer Seite und die Informationen sind wirklich sensationell gut und schnell. Bravo und weiter so. Zum Bericht der Polnischen Meiterschaften eine kurze Nachbemerkung. Ich bin erst in der zweiten Wettbewerbswoche angereist, da ich ja sonst der einzige der WM-Mannschaft gewesen wäre ohne Leszno-Erfahrung. Den ersten Tag nutzte ich um Erkundungen in der nächsten Nähe des Platzes zu sammeln. Alle außengelandet! Die nächsten Tage sind wir Österreicher ausgezeichnet im Teamflug unterwegs gewesen und haben sicher wertvolle Erkenntnisse gewonnen. Die Abflüge erfolgten ja über eine 12 GPS-Stationen-Uhr im Abstand v. 10 km vom Platz. Jeder bekam zwei geloste Poitionen zur Auswahl.Es konnte also niemand gemeinsam abfliegen. Die Entzerrung der Pulks war deutlich. Erst auf der Strecke fanden sich dann wieder die gemäsigten Pulks wieder. Mir selbst ist es wenn es auch aus der Ergebnisliste nicht hervorgeht super gelaufen.An meinem erstern Tag,  dem 6.WT, irgendwo um den 17. Platz mit geringem Rückstand. Dann 4. Platz, dann 3.Platz und am Schlußtag Tagesbester jodoch mit 16 Strafpunken auf Rang 2 zurückversetzt. Gäbe es ein Wertung für die 4 Tage wäre ich 2. hinter dem Gesamtsieger Gulyas geworden. Die AATs kommen meinem Fliegen sicher entgegen! Viele Grüße und schöne Flüge für Euch ZL Heinz Hämmerle"

Quelle: Christian (DD)

Facebook Twitter